Image
Top
Menü
19. April 2017

Urfränkisches Landbier im neuen Design

Bald erhalten 18.000 Flaschen pro Stunde den neuen Look

„Wenn die neue Füllanlage demnächst optimal läuft, können wir 18.000 Flaschen in der Stunde reinigen, befüllen, etikettieren und versandfertig machen.“ sagt Peter-Michael Himmel, Geschäftsführer der Privatbrauerei Kesselring aus Marktsteft. Dort wurden rund zwei Millionen Euro in eine neue Hightech-Füllanlage investiert.

Rechtzeitig zur Inbetriebnahme der Anlage ist auch das neue Verpackungsdesign für das Urfränkische Landbier fertig. Bei dem Redesign der alten Verpackungen wurde die Marktstefter Kirchenburg, die bereits das bisherige Etikett zierte, grafisch reduziert und in den Mittelpunkt der Etikettengestaltung gestellt. Überhaut ist das neue Design reduziert und klarer. Hierzu wurde der Schriftzug für eine bessere Lesbarkeit überarbeitet und die Farbigkeit der Etiketten auf zwei Farben beschränkt. Auch auf Druckveredelungen wie metallische Beschichtungen oder Prägungen wurde zugunsten der Retro-Anmutung verzichtet.

Ein Klassiker im neuen, alten Look sozusagen. Das für die Gestaltung verantwortliche atelier zudem wünscht der Privatbrauerei Kesselring jedenfalls viel Erfolg mit der neuen Anlage und dem neuen Verpackungsdesign.

http://www.zudem.de/portfolio/das-original-im-neuen-look/